Telefon: (0 82 22) 966 588 3

E-Mail: info@automatikgarten.de

. . . der automatische Garten ist da.

Vor- und Nachteile eines automatischen Rasenmähers

Ein automatischer Rasenmäher bietet eine Menge Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Benzin- oder Elektromäher. Hier möchten wir die wichtigsten Vorteile aber auch Nachteile ansprechen.

Gründe für einen automatischen Rasenmäher:

Mit einem automatischen Rasenmäher ist Ihr Rasen immer schön

Da ein automatischer Rasenmäher regelmäßig - normalerweise fast jeden Tag - mäht, sieht Ihr Rasen immer wie ein grüner Teppich, frisch gemäht aus. Sie haben den Traum von einem "englischen Rasen" - mit einem automatischen Rasenmäher kann dieser wahr werden, auch wenn Sie nach Wochen aus dem Urlaub heimkehren.

Ein Mähroboter hinterlässt keine Mähspuren

Da ein automatischer Rasenmäher regelmäßig und in unterschiedliche Richtungen nach dem Zufallsprinzip mäht, hinterlässt er bei der Maht keine Spuren. Radspuren entstehen nur, wenn der Mähroboter bei Regen oder Nässe mäht. Diese verschwinden jedoch nach wenigen Stunden. Ihr Rasen sieht immer so aus, als hätten Sie vor ein paar Tagen mit einem klassischen Rasenmäher gemäht.

Keine ungleichmäßigen Mähergebnisse

Im Normalfall wird auch ein klassischer Rasenmäher gleichmäßige Mähergebnisse erzielen. Ist der Rasen jedoch schon ziemlich hoch oder etwas "unterernährt" und man läuft direkt vor dem Mähen über die Grünfläche, wird der Rasen hinunter gedrückt und bleibt liegen. Fahren Sie nun über die Stelle mit Ihrem Rasenmäher, dann wird nicht alles weggemäht und das Ergebnis sieht zu teilen ungleichmäßig aus. Ein automatischer Rasenmäher mäht regelmäßig und hält den Rasen kurz, so kann es zu solchen ungleichen Mähergebnissen gar nicht erst kommen.

Unkraut hat (fast) keine Chance

Unkraut wächst vor allem, wenn der Rasen keine Nährstoffe hat und zu "dünn" ist. Eine regelmäßige Maht, wie sie ein Rasenroboter durchführt, lässt den Rasen dichter werden. Wenn Ihr Rasen also genügend Nährstoffe hat, kann mit einem automatischen Rasenmäher kein Unkraut wachsen. Manchmal schafft es ein besonders widerstandfähiges Unkraut vielleicht doch und deshalb schreiben wir: "Unkraut hat (fast) keine Chance."

Rasenschnitt entsorgen war gestern

Nachdem Sie wieder einmal Ihrem klassischen Rasenmäher eine Zeit hinterhergelaufen sind, müssen Sie die Rasenabfälle noch entsorgen. Gut, wenn Sie genügend Kompostfläche haben, denn Rasen verrottet relativ langsam. Bringen Sie Ihren Rasenschnitt zum Wertstoffhof, müssen Sie für diesen bezahlen. Das alles muss nicht sein. Ein automatischer Rasenmäher mulcht und es entsteht kein Rasenschnittgut.

Nährstoffrückführung durch permanentes Mulchen

Durch das permanente Mulchen des Rasenroboters bekommt Ihr Rasen einen Großteil der Nährstoffe, die er für das Wachsen braucht, zurück. Dabei ist das Mulchmaterial so kurz, dass es keine Verfilzungen im Rasen bildet und das Vertikutieren überflüssig wird. Die Dünge-Intervalle werden länger und Sie brauchen weniger Rasendünger.

Zeitersparnis durch einen automatischen Rasenmäher

Einmal die Woche sollte Ihr Rasen eigentlich gemäht werden. Er wächst von März/April bis in den November hinein. Das heißt Sie sollten etwa 35-mal hinter Ihren Rasenmäher hinterher über Ihre Grünflächen laufen. Je nach Größe dieser Flächen kann das bei einem Maht schon ganz schön lange dauern. Das erspart Ihnen Ihr automatischer Rasenmäher und Sie haben mehr Freizeit für schöne Dinge.

Nachteile einen Mähroboters:

Anschaffungskosten

Billig sind die automatischen Rasenmäher nicht. Das steht fest. Die empfohlenen Verkaufspreise fangen bei ca. € 1.499,- für einen 400 qm Mähroboter an und hören bei ca. € 4.699,- für einen 6000 qm Roboter auf. Bedenkt man jedoch, dass ein "normaler" Rasenmäher auch schnell € 500,- kosten kann und man sich sehr viel Zeit und Arbeit erspart, ist der Anschaffungspreis trotzdem sehr günstig zu betrachten.
Rechnen Sie selbst wie viele Stunden Sie im Jahr mit Rasenmähen beschäftigt sind und dass Sie die anderen Vorteile eines automatischen Rasenmähers trotzdem nicht haben.

Kosten für Ersatzteile

Zugegebenermaßen kann eine Reparatur der Elektronik schon teuer werden. Da die automatischen Rasenmäher jedoch robust gebaut sind, wird dies bei sachgerechter Handhabung nicht versagen. Die Rasenmäher sind wassergeschützt, so dass auch Regen ihnen nichts anhaben kann. Aufpassen bzw. vermeiden sollte man eine Reinigung des automatischen Rasenmähers mit dem Wasserschlauch. Dieser Vorgang kann die Elektronik zerstören.

© 2012-2017 Local-Network

 

Besucher: